Kettwiesel - Alu - Differential nachrüsten

Informationen über Trikes und Quads und Einspurerliegen
Benutzeravatar
Raton
Beiträge: 70
Registriert: Mi Mär 06, 2019 6:04 pm

Kettwiesel - Alu - Differential nachrüsten

Beitrag von Raton »

Mein Wiesel 2012 wird bis jetzt nur auf der Rechten Seite einseitig angetrieben.
Soweit hat es mich nie gestört. Das Vorderrad wird ab und zu, wenn es steil Berg auf geht, nach links verschoben wenn man richtig in die Pedale tritt oder Gas gibt.
Ich habe mir also die passenden Teile für das Kettwiesel gekauft was wie erwartet nicht ganz so preiswert ist.

Folgende Teile sind hier eingelaufen.

Das Differential mit Schmutzgummimanschette
Kettwiesel DIfferential_0000_1.JPG

Die Linke Achse mit seinem Mitnehmer und zwei Messing Ponünkel
Kettwiesel DIfferential_0000.JPG

Drei Lager incl. einer dünnen Distance-Scheibe
Kettwiesel DIfferential_0006.JPG
Benutzeravatar
Raton
Beiträge: 70
Registriert: Mi Mär 06, 2019 6:04 pm

Re: Kettwiesel Alu Differential nachrüsten

Beitrag von Raton »

Die Lager im Detail

Das große Lager gibt es gleich zwei mal -> Kugellager 6202RS
Kettwiesel DIfferential_0004.JPG

Das kleine Lager hat keine eingepunzten Werte -> Kugellager 6002RS
Kettwiesel DIfferential_0005.JPG
Kettwiesel DIfferential_0007.JPG
Kettwiesel DIfferential_0008.JPG
Kettwiesel DIfferential_0009.JPG
Benutzeravatar
Raton
Beiträge: 70
Registriert: Mi Mär 06, 2019 6:04 pm

Re: Kettwiesel Alu Differential nachrüsten

Beitrag von Raton »

Erste Anprobe

So sieht die Führung im Differential aus.
Kettwiesel DIfferential_0002.JPG

So sollte es passen und leicht hinein flutschen, hat es aber nicht gemacht.
Gewalt wollte ich nicht anwenden.
Vaseline als Schmiermittel half auch nicht
Kettwiesel DIfferential_0001_1.jpg

Bis ich bemerkte dass der Mitnehmer auf der Achse nicht mittig saß
Kettwiesel DIfferential_0001_2.JPG

Ich habe den Stifft auf der Werkbank mit einem kleinem Hammer etwas weiter in die Welle getrieben und dann passt das gut und die Welle flutscht inclusive Messinkponünkel leicht in das Differential.
Benutzeravatar
Raton
Beiträge: 70
Registriert: Mi Mär 06, 2019 6:04 pm

Re: Kettwiesel - Alu - Differential nachrüsten

Beitrag von Raton »

Weiter geht’s
Das Wiesel ist hochgestellt und bereit zerlegt zu werden
Kettwiesel DIfferential_0010.JPG

So vorab ich habe alle Stellen geputzt und alle Lager ausgetauscht und mit Lagerfett etwas geschmiert gegen eindringende Feuchtigkeit.
Alle Lagerflächen habe ich mit Vaseline bestrichen damit sich die Lager besser einpassen lassen.
Ich habe auch alle Gewinde gut gesäubert und mit Vaseline gefettet.

Laut meinen Kettwiesel Handbuch sieht meine Achse dann hinterher so aus, nur halt ohne Mehrfach-Kassette.
explosion.png
Das HaseHandbuch sollte man hier auch mal echt hervorheben.
Alle Infos die man braucht findet man dort auch.

Erstmal beide Räder abschrauben
Kettwiesel DIfferential_0011.JPG

Bremsscheiben runter
Meine sind markiert (rechts links)(Rad und Scheibe)
Da muss ich dann später nicht überlegen oder die Laufpfeile auf dem Reifen suchen.
Dreck wegputzen.
Kettwiesel DIfferential_0012.JPG

Rechtes Rad ohne Bremsscheibe wieder anschrauben.
Die ganze rechte Achse ist Linksgewinde nicht vergessen.
Besser aufschreiben 
Kettwiesel DIfferential_0013.JPG

Am Ritzel mit einem Inbusschlüsseln kontern.
Zum Lackschutz mit Handschuh dazwischen.
Kettwiesel DIfferential_0014.JPG
Benutzeravatar
Raton
Beiträge: 70
Registriert: Mi Mär 06, 2019 6:04 pm

Re: Kettwiesel - Alu - Differential nachrüsten

Beitrag von Raton »

Ich habe dann noch die beiden Schrauben rechts und links gelöst, die die äußeren Radlager festklemmen.
Kettwiesel DIfferential_0015.JPG
Kettwiesel DIfferential_0016.JPG

Und dann in Pfeilrichtung wie auf dem rechten Rad aufgemalt ist gedreht.
Bei mir hat sich das Ritzel gelöst und ist abgefallen.
Eine dritte helfende Hand wäre dabei nicht schlecht, hatte ich leider nicht.
Kettwiesel DIfferential_0017.JPG

Es hätte auch das Innengewinde von der Achse aufgehen können.

Ich konnte mit ein paar Rüttlern am Rad dann die Achse am Rad herausziehen.
Notfalls mit einem passenden Rundholz die Welle von der Mitte her heraustreiben.
Kettwiesel DIfferential_0021.JPG

Das Lager ist drinnen geblieben
Kettwiesel DIfferential_0020.JPG
Benutzeravatar
Raton
Beiträge: 70
Registriert: Mi Mär 06, 2019 6:04 pm

Re: Kettwiesel - Alu - Differential nachrüsten

Beitrag von Raton »

Da ist nun Achse mit Rad im ausgebauten Zustand.
Kettwiesel DIfferential_0022.JPG

Den Dreck entfernen.
Kettwiesel DIfferential_0023.JPG

Und nun mit einer großen Rohrzange die Welle von der Quicksticknabe abschrauben.
Auch hier an das Linksgewinde denken.
Mit Lappen halten sich die Kratzer in Grenzen.
Kettwiesel DIfferential_0024.JPG

Mit einer kleinen Rohrzange solltest du gar nicht erst anfangen.

Langsam dreht sich das Linksgewinde auf.
Kettwiesel DIfferential_0025.JPG

Welle ist abgeschraubt.
Kettwiesel DIfferential_0026.JPG
Benutzeravatar
Raton
Beiträge: 70
Registriert: Mi Mär 06, 2019 6:04 pm

Re: Kettwiesel - Alu - Differential nachrüsten

Beitrag von Raton »

Die Welle abgeschraubt mit leichten Kratzern (Außenseite).
Kettwiesel DIfferential_0027.JPG

Das Lager von der Quickstick-Nabe lösen.
Ging bei mir mit einem Schraubendreher, muss aber nicht.
Evt. Einen Abzieher basteln oder den Schraubstock benutzen
(Großes Lager)
Kettwiesel DIfferential_0029.JPG

Runter ist das Lager und es kommt eine Abdeckscheibe zum Vorschein
Kettwiesel DIfferential_0031.JPG

Mit einem Plastikschlauch habe ich das Innenlager heraus gestoßen.
(Kleines Lager)
Kettwiesel DIfferential_0032.JPG

Von der Radseite her gesehen.
Gardena Gartenschlauch.
Kettwiesel DIfferential_0034.JPG
Benutzeravatar
Raton
Beiträge: 70
Registriert: Mi Mär 06, 2019 6:04 pm

Re: Kettwiesel - Alu - Differential nachrüsten

Beitrag von Raton »

Lagerflächen gesäubert und mit Vaseline gefettet.
Und das neue Lager mit meinem Schlauchverbinder wieder auf die Welle gedrückt.
Ein Gummihammer halft hier.
Dann die Welle wieder aufschrauben.
Rohrzange benutzen.
Kettwiesel DIfferential_0035.JPG

Das neue Innenlager rechts war schon auf dem Differential drauf.
Links ist der Mitnehmer lose ins Differential gesteckt.
Kettwiesel DIfferential_0036.JPG

Ritzel vorne festgeschnallt
Kettwiesel DIfferential_0037.JPG

So im voraus ich hatte dann einen Denkfehler, der mich etwas später dann wieder einholte.

Die Welle mit Rad wieder eingesteckt
Kettwiesel DIfferential_0040.JPG

Ketten wieder einhängen und das Differential an die Welle aufschrauben.
Kettwiesel DIfferential_0041_0.JPG

An dem Mitnehmer vom Differential kann die linke Seite mit einem Maulschlüssel gekontert werden.
Und dann das Rad in Pfeilrichtung drehen.

Was ich vergessen hatte, dass die linke Achse ja raus muss.
Ich habe es nicht geschafft, sie mit meinem Plastikschlauch wie im Video rauszudrücken es war zu eng mit dem schon aufgeschraubten Differential.
https://veloexperten.de/viewtopic.php?f ... 688c134148
Also musste das Differential wieder ab. Aber beim Abschrauben merkt man, da dreht sich alles mit und man braucht ne Helferhand um alles zu kontern und festzuhalten. Gut das es noch nicht fest angezogen war.

Das Diff-Gehäuse muss man auch festhalten.
Man sieht auf dem Bild einen silbernen Punkt auf der anderen Seite ist noch einer.
Kettwiesel DIfferential_0041_1.JPG
Mit meiner Rohrzange habe ich das Gehäuse dann punktgenau dort sehr vorsichtig festgehalten, der Mitnehmer auf der linken Seite muss auch gekontert werden und gleichzeitig am Rad wieder aufdrehen.

Ging dann letztendlich mit Hand und Fuß.
Aber wie soll man das machen wenn alles fest sitzt.
Das mit den beiden Punkten am Differentialgehäuse muss also noch mal abgeprüft werden ob man da ansetzen kann.

Soweit mein Denkfehler, die linke Seite sollte man also zuerst ausbauen.
Benutzeravatar
Raton
Beiträge: 70
Registriert: Mi Mär 06, 2019 6:04 pm

Re: Kettwiesel - Alu - Differential nachrüsten

Beitrag von Raton »

Ich habe nen Hammerstil in die Achsöffnung gesteckt und das Lager + Gedöns vorsichtig da rausgeschlagen.
Kettwiesel DIfferential_0042.JPG

So sieht die linke Achse (zweiteilig)dann aus wenn sie draußen ist.
Das rechte Lager (klein) ist durch einen Sprengring, den man gerade rechts nicht sieht, gesichert.
Es ging fix runter
Kettwiesel DIfferential_0043.JPG

Ich habe dann das Teil mit der rechten Seite, ohne das kleine Lager, in den Schraubstock gespannt.
Und mit der Rohrzange die Quicksticknabe abgeschraubt.
Kettwiesel DIfferential_0046.JPG

Hier ist wieder normales Rechtsgewinde
Das ging wirklich schwer trotz der großen Zange mit ihrem langen Hebelweg.

Das Lager habe ich dann auch noch runter bekommen und durch ein Neues ersetzt.
Kettwiesel DIfferential_0050.JPG

Das kleine Teil ist das abgeschraubte von der Quicksticknabe.
Jetzt läuft die Achse links nur mit einem Lager weil das kleine Lager passt nun nicht mehr rauf.
Ist aber so auch in der Anleitung von meinem Wiesel so beschrieben.
Hase wird sich schon was dabei gedacht haben.
Kettwiesel DIfferential_0051.JPG

So nun muss die Achse mit dem Lager langsam in ihre Aufnahme geschoben werden.
Kettwiesel DIfferential_0052.JPG
Der Mitnehmer mit seinen Messinglager wird ordentlich mit Lagerfett geschmiert.
Ich denke diese Verbindung sollte man im Auge behalten.
Kettwiesel DIfferential_0053.JPG
Morgen dann mehr.
Benutzeravatar
Raton
Beiträge: 70
Registriert: Mi Mär 06, 2019 6:04 pm

Re: Kettwiesel - Alu - Differential nachrüsten

Beitrag von Raton »

So Finale
Heute konnte ich die letzten Arbeiten erledigen.
Ich habe die Reifen und die Bremsscheiben wieder angebaut.
Ein bis zwei leichte Schläge mit dem Gummihammer auf die Radnabe damit die Lager sich endgültig setzen.
Die Bremsscheiben sollten nicht an den Bremsbacken schleifen, was sie dann auch nicht mehr taten.
Nach dem justieren der Achse habe ich auch die beiden Schrauben recht und links wieder angezogen damit die Lager festgeklemmt sind und die Achse nicht mehr wandern kann.
Die Differentialaufnahme links ist gut gefettet, für die Gummimanschette habe ich dann ne Weile gebraucht die richtig aufzuziehen.
Die erste Probefahrt die Einfahrt hoch ergab dann auch gleich das gewünschte Ergebnis, das Vorderrad driftet nun nicht mehr nach links.
Beide Räder haben nun Vortrieb.
Das Differential schein sehr leise zu sein jedenfalls hat nichts gerasselt oder geklappert.
Kettwiesel DIfferential_60.JPG
Das Differential geht auch gut mit den fetten Schlappen, mit Motor komme ich nun Steigungen hoch die vorher nicht möglich waren.


Abschliessend noch ein kleines Testvideo.
Diesen Anstieg bin ich ohne Differential nie hoch gekommen.
Mit ist das kein Problem mehr und das bei dem Wetter.




Sie haben ihrZiel erreicht.

Na ja fast, die Spur ist immer noch nicht eingestellt ;)
Antworten