Rohloff Speedhub Schaltgriff Umbau auf lange Version

Informationen zu allgemeinen Komponenten, allgemeiner Elektrik und Elektronik, Navigation, Licht, E-Schaltungen etc..
Antworten
Benutzeravatar
Raton
Beiträge: 67
Registriert: Mi Mär 06, 2019 6:04 pm

Rohloff Speedhub Schaltgriff Umbau auf lange Version

Beitrag von Raton »

Hier nun kurz beschrieben wie ich meinen Umbau vom kurzem Schaltgriff auf langen Schaltgriff realisiert habe.
Ich habe hierzu einen alten Schaltgriff bearbeitet weil man dafür eh keine neuen Griffgummis mehr bekommt.
Der Schaltgriff wird danach nicht mehr über den Sprengring in Position gehalten sondern von einer Schraube die direkt im Lenkholm sitzt und so den Griff in seiner Position hält. Man kann also danach weiterhin die Züge einfach tauschen.

Also erstmal mit einem Messer den alten Griffgummi runterschneiden.
Das sieht dann am Ende ungefähr so aus.
Den Ring wo die Zahlen darauf stehen-standen habe ich stehen gelassen.
Rohloff-Wiesel_0030.JPG

Dann benötigt man noch neuen langen Griffgummi mit einer Lochgröße-Durchmesser von ca.28mm.
!!! 25mm passt NICHT !!!
Da gibt es Griffe von der alten Simson die passen.
Dazu noch ein Rest-Stück Kupferrohr ca26mm als Stützrohr
Rohloff-Wiesel_0034.JPG
Im Baumarkt mit Griff testen was am besten passt. :)

Ich habe dann mit einer Holzraspel den letzten Gummi runter gefeilt so gut es ging.
Das Drehrohr vom Griff wollte ich ja nicht beschädigen.
Von dem alten Griff habe ich den Sprengring entfernt.
Über den letzten mm wo der Sprengring drauf sitzt passt genau mein Stützrohr aus Kupfer.

...und dann ging eigendlich alles ganz fix.
Die Kappe vom Griff abtrennen.
Von dieser Seite aus das Stützrohr mit Seife in den Griffgummi einpressen.
Dann den Griffgummi mit dem noch zu langem Stützrohr auf den org. Drehgriff aufschieben-pressen.
Das ging bei mir so schwer das er bestimmt auch ohne kleben hält.
Mit einem bisschen hin und her den Griffgummi und das Stützrohr optimal auf den Griff anpassen und ohne Spalt zusammen fügen.
Stützrohr auf gewünschte Länge absägen.

Da das Stützrohr etwas zu groß für den Lenkholm ist werde ich hier noch einen kleinen geölten Abstandshalter-Plastikülse basteln und einsetzen.
Soweit passt das gut und sitzt fest.
Auch ein erneuter Gumiwechsel kann so wieder vorgenommen werden, so nach weitern 20000km :D


Weiter demnächst ..... mit neuer Gangbeschriftung
Benutzeravatar
Raton
Beiträge: 67
Registriert: Mi Mär 06, 2019 6:04 pm

Re: Rohloff Speedhub Schaltgriff Umbau auf lange Version

Beitrag von Raton »

Angebaut sieht er dann so aus:
Rohloff-Wiesel_0040.JPG
Rohloff-Wiesel_0041.JPG

und hier die ersten Versuche der Skala:
Rohloff-Wiesel_0043.JPG
Rohloff-Wiesel_0044.JPG

Die Skala hat eine dreifarbige Voreinteilung.
Ich denke sie hilft mir viel mehr, als die Zahlen, die richtigen Gänge zu finden.
Welche Zahlenweite ich nehme steht noch nicht fest.
Noch ist alles nur Papier mit Tesafilm.
Aber ich werde den Ausdruck laminieren und dann auf den Schaltgriff aufkleben.

So als Skalenvorlage
rohloffskala.png
Eine Reihe ist ca. 13cm lang.

Was mir im Moment noch nicht gefällt sind die 90° Bögen die schlabbern da so rum.
Mach ich die Züge sehr fest bleiben sie in ihren Führungen aber es schaltet sich schwerer, sind sie zu lose verklemmen sie sich manchmal.
Benutzeravatar
Raton
Beiträge: 67
Registriert: Mi Mär 06, 2019 6:04 pm

Re: Rohloff Speedhub Schaltgriff Umbau auf lange Version

Beitrag von Raton »

Weiter ging's heute mit testen.
Ich habe die Farben der Skala noch mal angepasst soll ja hübsch sein :D
Beleuchtung für die Nacht wäre da gut. :lol:
rohloffskala.png
Mein Favorit ist z.Z die letzte Reihe.


Das mit dem Griff ist mir noch zu wabbelig. Ich werde das noch mal überarbeiten und ein Griffunterröhrchen richtig verkleben und darauf den Gummi aufschieben. So verdreht sich der Gummi doch zu sehr und man benötigt noch mehr Drehbewegung um in den nächsten Gang zu kommen.

Das mit dem Kontern von oben am Holm geht gut.
Neue Züge habe ich auch noch hier. Ich werde auch hier noch versuche mehr Leichtgängigkeit beim Schalten zu bekommen.
Am liebsten würde ich mir die 90° Bögen sparen aber dann schlabbern die Züge ja total blöd herum.
Benutzeravatar
Raton
Beiträge: 67
Registriert: Mi Mär 06, 2019 6:04 pm

Re: Rohloff Speedhub Schaltgriff Umbau auf lange Version

Beitrag von Raton »

In der Umbauzeit habe ich mal diese Variante probiert.
Rohloff-Wiesel_0053.JPG

Also umgedreht und unter dem Bremshebel.
Man hat so den Schaltknubbel gut im Griff dachte ich.
Aber so weit unten ist die Drehbewegung der hand zuweit eingeschränkt.
Nicht gut muss man nicht probieren.
Den Griff in dieser Position ganz oben am Unterlenker ist auch nicht besser.
Die Züge sind immer im Weg.

Ich habe nunmehr auch ein schönes leichtes Röhrchen gefunden das man prima als Griffstabilisierung benutzen kann.
"Cornat Tauchrohr für Siphon verchromt" im Globus Baumarkt. 32mm passt perfekt.
Die Abflußverlängerung kostet ca. 5 EU.
Rohloff-Wiesel_0050.JPG

Zurechtgesägt und schon auf den alten Drehgriffaufgeklebt.
Ich hatte hier nocht Sekungenkleber eine halbe alte Tube.
Die ist jetzt leer der Siphon sitzt bombenfest.
Rohloff-Wiesel_0051.JPG

Dann habe ich nocht einen Abstandshalter oben in das Rohr gepresst.
Wackelt dann evt weniger.
Rohloff-Wiesel_0052.JPG

Fehlt noch die Skala dann wird er angebaut.
Benutzeravatar
Raton
Beiträge: 67
Registriert: Mi Mär 06, 2019 6:04 pm

Re: Rohloff Speedhub Schaltgriff Umbau auf lange Version

Beitrag von Raton »

So letzte Arbeiten.
Die Skala habe ich auf Papier gedruckt dann laminiert.
Rohloff-Wiesel_0054.JPG

Am Ende mit ein paar tropfen Sekundenkleber auf dem Griff fixiert.
Rohloff-Wiesel_0055.JPG

Durch das kleine Loch kann der Griff noch gegen hochrutschen gesichert werden.
Der Sprengring der den kleinen Griff hält wurde ja nicht weiter verwendet.
Im Holm steckt für die Schraube eine Lenkerklemmung.
Rohloff-Wiesel_0056.JPG

Das ist jetzt so wie ich es haben wollte.
Der Griff ist nicht gerade leichtgängig aber das liegt an der Rohloff an sich.
Die schaltet etwas schwerer, ist die Schaltansteuerung abgebaut dreht es sich sehr leicht.
Man hat nun genug Griff am langen Schalthebel.


Mal schaun wie sich das so bewährt.
Benutzeravatar
Raton
Beiträge: 67
Registriert: Mi Mär 06, 2019 6:04 pm

Re: Rohloff Speedhub Schaltgriff Umbau auf lange Version

Beitrag von Raton »

Finale
Nach einigen Kilometer in der Stadt, im Gelände, in der Berliner Bergwelt bin ich mit dem Schaltgriff so wie er ist ganz zufrieden.
Der ist gut fett und liegt so auch gut in der Hand.
Die farbige Skala ist total abgefahren sollte ich ein Patent drauf anmelden.
Drei Stufen in einem Zug schalten geht damit gut ohne sich das Handgelenk zu verdrehen, mehr aber auch nicht.
Die Schaltung schaltet exakt und fühlbar über den Griff. Könnte leichtgängiger sein.
Im Gelände ist mir aufgefallen dass man bei Lenken auch manchmal ungewollt schaltet weil man ja den Griff zum lenken festhalten muss. Naja das kracht dann immer ganz gut unter mir. Die Nabe springt dann immer in einen Gang den man nicht erwartet. ;)
Die Spreizung ist genial da ist für jede Gelegenheit was dabei. Schnell schalten geht nicht wirklich weil sie Tretstopp beim Schalten erwartet. Die Gänge 1-5 sind etwas lauter.
Vielleicht vertausche ich die Schaltzüge an der Box unten noch mal, instinktiv drehe ich immer in die falsche Richtung. Dann muss natürlich die Skala gespiegelt werden.

Im Vergleich zu der Nexus Punktet die Rohloff durch die Spreizung, wer das nicht braucht ist mit der leichtgängigen Nexus auch sehr gut bedient.

Ich bleibe jetzt bei der Rohloff und die Nexus wartet auf ein neues Projekt.



oder diese Anleitung als Videotutorial.
"Hier brabbeln die Experten"
nicht perfekt dafür mit Ton
Rohloff Speedhub Schaltgriff Umbau auf lange Version



Schaltungsumbau sie hier:
https://velo.expertenecke.de/viewtopic.php?f=20&t=74
Antworten